Systembolaget #Göteborg Part 1

Bei meinem ersten Besuch in Göteborg musste ich dort natürlich mal im Systembolaget vorbeischauen. Schließlich ist die Stadt deutlich größer als die, in der ich momentan lebe. Und in der Tat, die Auswahl war deutlich interessanter. Es gab einige hübsche Dosen, die mich angesprochen haben. So viel schon mal vorweg: heute wird es designmäßig wunderhübsch, super lecker und ziemlich hopfig. Los geht’s!

Die erste Dosen ist bereits ein Volltreffer. Eine wunderschön gestaltete Dose in Kombination von leckerer Frucht und kräftigem Hopfen erwartet euch beim American Pale Ale von Stigbergets. Ein leckerer Geruch von Mango und Maracuja kommt zusammen mit leichten Hopfen Aromen von Amarillo und Citrus. Auch im Geschmack merkt man die Mango und Maracuja deutlich, allerdings ohne kräftige Süße. Auch sind die Hopfenaromen deutlich zu schmecken und enden mit einem deutlich bitteren Abgang.

Und weil ich so begeistert bin, folgt sofort die nächste perfekt designte Dose mit Holo-Aufdruck von Stigbergets. Das Double Muddle ist dem American Pale Ale sehr ähnlich. Im Geruch erwartet euch die volle Ladung von intensiver Mango und Maracuja. Und auch die hopfenpellettartigen Aromen sind intensiv vorhanden. Und auch im Geschmack ist die kräftige Frucht deutlich vorhanden und wird von einer leichten Süße begleitet. Die Hopfenaromen sind auch hier wieder deutlich bemerkbar und enden mit einem leicht bitteren Abgang. Der Inhalt ist genauso lecker wie die Verpackung es bereits verspricht.

Das Hotel Henri von Mikkeller bietet deutlich andere Aromen, ist aber mindestens genauso lecker. Bereits im Geruch erwarten euch intensive Aromen von belgischer Hefe, die nicht minder wenig im Geschmack zur Geltung kommt. Und auch das typisch stumpfe schwere Mundgefühl ist hier dabei. Für Fans der belgischen Bierkunst ein Muss und für Gluten-Allergiker zusätzlich auch noch glutenfrei.

Die Bearded Rabbit Brewery war vielfach vertreten und mir bis dato noch unbekannt. In Geruch und Geschmack ist hier wieder die Mango und das deutliche Hopfenaroma vertreten. Diesmal riecht man noch ein wenig mehr Würze. Im Geschmack vereinen sich wieder kräftige Mango, die eine angenehme Süße mit sich bringt. Auch Die hopfenpellettartigen Aromen sind wieder vertreten. Die Bittere ist deutlich milder als beim Double Muddle. On top erwartet euch eine schöne cremige Schaumkrone. Von dieser Brauerei würde ich definitiv noch mehr probieren.

Und nun zur letzten wunderschönen Flasche, die übersät mit Edelsteinen ist. Passenderweise heißt das Bier von der O/O Brewing Pretty Pale Ale. Im Geruch sind auch bei diesem letzten Exemplar kräftige Fruchtnoten und sehr kräftige Aromen von Hopfenpellets im Abgang vorhanden. Geschmacklich ist das Pretty Pale Ale tropisch fruchtig mit leichten Hopfenaromen und einer leichten Bittere im Abgang. Tolles Etikett und ebenso toller Inhalt!

Das heutige Tasting war ein voller Erfolg! Viele tolle Fruchtnoten von Mango und Maracuja. Ebenso waren intensive Hopfenaromen vertreten. Manchmal waren die Hopfenaromen so intensiv, dass sie an einen zerriebenen Hopfenpellett erinnerten. Dabei war das Hopfenaroma allerdings nie zu dominant. Das belgian Style Bier hat mir als absoluter Fan der belgischen Braukunst natürlich auch sehr gut gefallen. Wir sehen uns nächste Woche beim nächsten Tasting. Eine schöne Woche noch, und nicht vergessen bald ist Weihnachten! 🥰🎄🎅🏻

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s