Berlin Beer Week x Muted Horn x Cloudwater

Das Tab Takeover von Cloudwater im Muted Horn war das zweite Event welches wir im Rahmen der Berlin Beer Week besucht haben. Wir waren das erste mal im Muted Horn und wir waren begeistert. Eine tolle Bierbar in Neukölln nahe der Boddinstraße. Sehr modern eingerichtet mit vielen Sitzmöglichkeiten innen und außen, was diesen Sommer auch wirklich nötig ist. Frisches Wasser gibt es kostenlos am Tresen und sogar verschiedene Brettspiele kann man sich für einen gemütlichen Abend ausleihen. Die Bedienung am Tresen war super schnell und freundlich. Eine große Auswahl, an dem Abend vom Cloudwater Tap Takeover hing an der Wand, noch mehr Auswahl gab es in der Karte. Ja, ich muss zugeben dass die Preise eher gehoben sind. Allerdings ist die Auswahl der Biere auch etwas Besonderes, Biere die man nicht jeden Tag trinkt.

Für den Anfang haben wir uns für das BA Saison Brut von Cloudwater/ Pollen Bakery entschieden. Ein sehr interessantes Sour Pale Ale, welches aber super erfrischend für diesen warmen Sommerabend war. Der Geruch des eher wie Rosé Wein aussehenden Bieres war schon mal ziemlich besonders. Viele Kräuter, vor allem Basilikum und Rosmarin, gepaart mit roten Früchten, vor allem Cassis, kitzeln in der Nase. Der Look des Weins täuscht, denn das Sour Pale Ale hat eine sehr deutliche Bittere, die aber nicht hopfig ist, sondern eher wie ein Kräuterlikör. Die 8,6% spürt man deutlich, denn sie wärmen den Bauch.

Super praktisch bei dieser großen Auswahl im Muted Horn: ihr könnt euch erstmal einen Probeschluck holen bevor ihr euch für ein großes Glas entscheidet. Dieser kommt dann in diesem niedlichen Shotglas. In unserem befindet sich das Wind Suit von Cloudwater/ Forest & Main, ein Extra Special Bitter. Im Geruch erkennt man tropische Früchte, vor allem Passionsfrucht. Das Bier ist wirklich sehr bitter aber die Bittere ist angenehm in die Frucht eingebunden.

Und zum Abschluss noch etwas ganz besonderes und kräftiges. Das Imperial Brown Ale Yandarb von Cloudwater/ Square Mile riecht kräftig nach Kaffee, Vanille und Kakao. Und auch im Geschmack kommt vor allem der Kakao und die geröstete Kaffeebohne deutlich heraus. Tolle Aromen die lange auf der Zunge bleiben!

Wir werden definitiv auch außerhalb der Berlin Beer Week das Muted Horn noch einmal mit ein paar Freunden besuchen. 😊🍻

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s